Montag, 22. Januar 2018

Poppy J. Anderson - Taste of Love 3 - Zart verführt


*** Rezension 408 ***





Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: Taste of Love 3

Titel: Zart verführt
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 9783404175338
Seiten: 365
Preis: 12,90€
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017



Klappentext:
Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln…



Meine Meinung:
Das Buch war ganz Poppy. Locker, leicht und phantastisch. Ich mochte nicht alles und jeden, mich haben Dinge genervt und ich dachte warum muss das jetzt. Aber ich war unterhalten, gut unterhalten.
Es ist eine tolle Reihe, ein toller dritter Band der auch gut als Einteiler lesbar ist, da die Charaktere aus den ersten beiden Bänden nur am Rande vorkommen.
Wer die ersten beiden Bände mochte: lest weiter! Wer noch kein Buch der Reihe gelesen hat: Fangt mit Band 1 an und freut euch auf den dritten Band. Wer nur Lust auf Band 3 hat: genieß es!


Jean Webster - Lieber Daddy Long Legs


*** Rezension 407 ***



Autor: Jean Webster
Reihe: Daddy Long Legs 1

Titel: Lieber Daddy Long Legs
Verlag: Königskinderverlag
ISBN: 9783551560445
Seiten: 254
Preis: 18,99€
Erscheinungsdatum: 29. September 2017



Klappentext:
Fast ihr ganzes Leben hat die 18-jährige Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemand auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton. Briefe einer jungen Frau, die das Leben entdeckt und die große Liebe findet.



Meine Meinung:
Mich hat an diesem Buch vor allem die Form des Briefromans angesprochen, aber auch die Geschichte an sich fand ich inspirierend. Briefe als Bezahlung für eine Chance. Die Umsetzung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Eine ganze Tasche.
Der Schreibstil konnte mich durchweg fesseln. Ich wollte immer weiterlesen und das unterbrechen viel mir wirklich schwer. Eine ganze Tasche.
Mich hat das Buch auch gefühlsmäßig berührt. Nicht immer nur positiv, da war auch fremd schämen dabei aber es hat mich berührt. Eine ganze Tasche.
Das Cover ist einfach klasse und wunderschön! Eine ganze Tasche.
Insgesamt ein sehr lesenswertes Buch! Wer guten Inhalt auch gerne hübsch verpackt mag sollte sich diese Ausgabe auf jeden Fall mal anschauen! Eine ganze Tasche.


Myra Frost - Die Dämonenschmiede


*** Rezension 406 ***




DANKE an Myra Frost für die Bereitstellung dieses ebooks als Rezensionsexemplar!

Autor: Myra Frost
Titel: Die Dämonenschmiede
ASIN: B078VYRMFV
Seiten: 303
Preis: 0,99€
Erscheinungsdatum: 15. Januar 2018



Klappentext:
Für die 22-jährige Erin erfüllt sich ein lang gehegter Traum, als sie ihr Psychologiestudium an einer Elite-Universität aufnimmt. Sie wähnt sich im Paradies, bis ihr eine geschickt angebrachte Überwachungskamera auffällt. Neugierig geworden, geht sie auf die Suche nach weiteren und entdeckt, dass jeder Schritt der Studenten verfolgt wird. Schon bald häufen sich merkwürdige Ereignisse und ihre Mitstudenten beginnen, sich fast unmerklich zu verändern. Als Erin auch noch einem mysteriösen Wesen mit rot glühenden Augen begegnet, beschließt sie, der Sache auf den Grund zu gehen. Kann sie Mitstudent Raven mit der finsteren Aura trauen oder ist er in die Vorfälle verwickelt? Im Zuge ihrer Nachforschungen gerät Erin in eine Hölle des Grauens und der Verzweiflung, in der nichts ist, wie es scheint.



Meine Meinung:
Ich habe eine Anfrage von Myra Frost bekommen ob ich ihr Buch rezensieren möchte. Eigentlich hatte ich gar keine Zeit und Motivation für ein Rezensionsexemplar aber ich habe die E-Mail halt komplett gelesen wie man das so macht und hatte vor ein freundliches Nein zu schicken. Aber dann kam ich zu dem Teil mit dem Klappentext und war hin und weg. Ich musste das Buch einfach lesen.
Das erste was mich total begeistert hat war die Schrift. Der Vorteil von ebooks ist ja, dass man das einstellen kann, daher mag ich es besonders wenn nicht immer die Standardschrift verwendet wird. Wen es dann stört, der kann sich das ja umstellen. Ich fand die Schrift bei diesem ebook sehr gut gewählt, sie war angenehm zu lesen und das Schriftbild total schön.
Die Geschichte entwickelte sich anfangs sehr schnell, das Tempo nahm dann ab als die Rahmenbedingungen eingeführt waren. Ich empfand die Geschichte als unterhaltsam und spannend. Umso näher es dem Ende zuging, umso sicherer war ich dass das Buch mit einem richtig bösen Cliffhanger endet weil ich mich sicher war, dass das alles gar nicht aufgeklärt werden kann. Die Geschichte hält eine Menge Überraschungen bereit. Eine ganze Tasche.
Auch der Schreibstil ist einfach klasse. Ich höre immer wieder, dass Leser lieber Bücher von Beststellerautoren lesen und ich gebe zu, dass man beim Lesen manchmal merkt, wenn jemand kein Berufsautor ist. Aber das war hier gar nicht der Fall. Ich finde Myra Frost schreibt wie ein preisgekrönter Bestsellerautor. Eine ganze Tasche.
Mich hat das Buch total begeistert, ich wollte wissen wie es weitergeht, was dahinter steckt, wie sich alles auflösen wird. Eine ganze Tasche.
Auch das Cover gefällt mir sehr gut. Eine ganze Tasche.
Insgesamt hat mich das Buch einfach sehr begeistert, ich bin sehr froh, dass ich es gelesen habe und ich kann es wirklich nur empfehlen! Lest es!!! Es lohnt sich.