Donnerstag, 1. Juni 2017

Rachel McIntyre - Sternschnuppenstunden

*** Rezension 354 ***



Autor: Rachel McIntyre
Titel: Sternschnuppenstunden
Verlag: Magellan
ISBN: 9783734850073
Seiten: 301
Preis: 16,95€
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2015

Klappentext:
Ganz ehrlich: Manchmal wäre er doch ganz praktisch, dieser Ritter in strahlender Rüstung, der mit seinem weißen Ross um die Ecke kommt, wenn es mal wieder brenzlig wird. Bei mir hätte der Kerl jedenfalls täglich Gelegenheit, sich nützlich zu machen, so oft, wie Molly mir mit ihren Lästerschwestern auflauert. Aber wer hätte gedacht, dass der Ritter in Gestalt meines Englischlehrers bei mir auftaucht? Gut, das Pferd hatte er nicht dabei, aber Mollys dämliches Gesicht werde ich nie vergessen, als er mir zugelächelt hat. Mir, Lara, Königin der Unberührbaren! Danke, Mr Jagger! Hätte nie geglaubt, dass ich das mal sage: Ich freue mich richtig auf die Schule morgen…

Meine Meinung:
Mir wurde dieses Buch empfohlen und da ich es günstig bei Ebay entdeckt habe, dachte ich „Warum nicht?“.
Die Aufmachung des Buches ist einfach wunderschön, es ist außen und innen total liebevoll gestaltet und ein richtiger Hingucker! Eine ganze Tasche.
Es ist in Tagebuchform geschrieben und mit sehr viel Witz, aber auch jeder Menge kluger Sätze geschrieben. Mir hat der Schreibstil sehr zugesagt und ich fand die kurzen Kapitel sehr angenehm. Eine ganze Tasche.
Die Geschichte hat mir gut gefallen. Mit dem Ende habe ich lange gehadert, aber es war alles logisch, durchdacht und hat Spaß gemacht zu lesen. Es ist eine sehr ernste Geschichte, ein bisschen witzig verpackt, aber vor allem sehr berührend. Eine ganze Tasche.
Mich hat das Buch sehr berührt. Ich hatte es sehr schnell durch, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Das Ende hat mich umgehauen. Ich war wütend, traurig und verzweifelt. Mir hing das Buch auch noch relativ lange nach. Mit ein bisschen Abstand finde ich das Buch rund. Eine ganze Tasche.
Insgesamt ein wunderschönes Buch! Es ist macht süchtig. Vom Schreibstil und der Geschichte her ist es schon deutlich ein Jugendbuch, aber auch gut zum Lesen für Erwachsene. Eine ganze Tasche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen